Goldaktien - Perspektiven 2016 (u.a. Barrick Gold, Goldcorp, Newmont Mining)

Freitag, 11.12.2015

Nachrichtentypen: Nachricht

Kategorien: Öffentlich , Kommentare

aktien1 web
Damit dürfte eine über Monate währende Phase des Zauderns und des unsicheren Lavierens der FED (vorerst) enden. Wie wird Gold reagieren? Unsicherheit belastet und daher wäre es aus unserer Sicht gar nicht so überraschend, wenn Gold sogar "erleichtert" reagieren würde, wenn das Thema erste Leitzinserhöhung erst einmal abgefrühstückt wurde. Anders ausgedrückt: Die FED könnte (ungewollt) den Startschuss für eine nachhaltige Erholung des Goldsektors geben. Insofern sind die Chancen für Gold und Goldaktien in 2016 durchaus vielversprechend. In Kürze veröffentlichen wir daher unseren exklusiven Jahresausblick "Gold-, Silber- & Rohstofffavoriten 2016" sowie die aktuelle Ausgabe unseres GoldaktienJournals (beide Reporte können von interessierten Lesern unter RohstoffJournal.de vorab angefordert werden). In diesen Reporten stellen wir wieder aussichtsreiche Gold-, Silber und Rohstoffaktien mit überdurchschnittlichen Chancen für 2016 vor.

!! Weitere Informationen zum exklusiven Jahresausblick 2016 "Gold-, Silber- & Rohstofffavoriten 2016" finden Sie hier >>>

!! Weitere Informationen zur aktuellen Ausgabe des GoldaktienJournals finden Sie hier >>>


Kommen wir noch einmal auf den Goldpreis zu sprechen. Unserer Einschätzung nach ist in das aktuelle Niveau eine zu optimistische Erwartung in Bezug auf den US-Dollar eingepreist. Die dürfte sich in den nächsten Wochen und Monaten relativieren. Der US-Dollar wird sich unserer Ansicht nach nicht so stark entwickeln, wie von den meisten Marktteilnehmern derzeit erwartet wird. Und genau das dürfte für Entlastung bei Gold sorgen. Auf die Zwickmühle, in der sich die US-Notenbank befindet, haben wir in zurückliegenden Kommentierungen des Öfteren verwiesen. Mit Blick auf die expansive Geldpolitik anderer Noten- und Zentralbanken und der fragilen Wirtschaftsentwicklung wird sich die FED jeden Zinsschritt wohl überlegen müssen, um nicht die exportorientierte US-Wirtschaft durch einen starken US-Dollar einem Risiko auszusetzen.

Im Bereich der Goldaktien gab es in den letzten Monaten eine höchst unterschiedliche Entwicklung. Während die einen Goldaktien ihre Korrektur fortsetzten, konnten andere doch ansehnliche Kurszuwächse verzeichnen. Die Spreu trennt sich mehr und mehr vom Weizen; eben ein Ergebnis der schwierigen Rahmenbedingungen, denen sich der Sektor nach wie vor gegenübersieht. Um es salopp zu formulieren: Für Anleger wird es in Zukunft immer wichtiger, auf die "richtigen Pferde" zu setzen. Die ganze Herde wird wohl auch in 2016 nicht in die richtige Richtung laufen...

TIPP: RohstoffJournal Gold-Silber-Paket - Der Informationsservice für den weitsichtigen Anleger! Schwerpunkt: Goldaktien, Silberaktien, Edelmetalle (inkl. Jahresausblick 2016 und weitere Themenreporte zu Gold(aktien) und Silber(aktien). JETZT Adventsaktion!

Weitere Informationen zum Gold-Silber-Paket >>>



Stand heute notiert beispielsweise der Arca Gold Bugs Index etwa 30 % unter dem Niveau vom Jahresanfang 2015. Und dennoch war es in den letzten Monaten möglich, mit der richtigen Aktienauswahl Gewinne zu erzielen. Einen weiteren wichtigen Aspekt sollte man nicht außer Acht lassen. Man muss ganz eindeutig feststellen, dass ein Großteil der Goldunternehmen im Vergleich zum Jahreswechsel 2014 auf 2015 nun einen deutlichen Schritt weiter in den Bemühungen ist, die Verfehlungen der Vergangenheit zu korrigieren. Die aktive Auseinandersetzung mit dem schwierigen Umfeld hat in so manchem Konzern zu einem massiven Umdenken bezüglich der Konzernstrategie geführt. Wichtige Schritte wurden eingeleitet, durchaus einschneidende Maßnahmen umgesetzt. Der Prozess wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen und längst nicht alle Konzerne werden diesen erfolgreich bestreiten, aber es geht voran.
Eine Erholung der Goldpreise würde zudem auf einen überaus fruchtbaren Boden fallen. Zum einen ist die breite Masse der Anleger Gold und Goldaktien (noch!) extrem negativ eingestellt, um es wohlwollend auszudrücken und zum anderen produziert ein nicht unerheblicher Teil der Goldkonzerne zu Kosten, die etwa dem aktuellen Goldpreisniveau entsprechen. Daraus ergibt sich ein großer Hebel bei den entsprechenden Goldaktien, sollte der Goldpreis erst einmal anziehen.  

Besonderen Fokus sollte man derzeit auf die Großen der Branche - wie etwa eine Barrick Gold, Goldcorp oder Newmonat Mining - legen. Diese weisen in ihren Charts aktuell sehr interessante Konstellationen auf. Zudem kommt diesen Aktien eine besondere Bedeutung zu, wenn es darum geht, Tendenzen des Sektors zu erfassen, diese zu analysieren und Chancen abzuleiten.

Kurzum: Bei allen noch durchaus vorhandenen Risiken für Gold(aktien) und Silber(aktien) überwiegen unserer Einschätzung nach aber derzeit ganz eindeutig die Chancen. Vor allem Investoren, die einen mittel- bis langfristigen Anlagehorizont haben, finden derzeit Gelegenheiten vor, wie man sie sicherlich nicht alle Tage geboten bekommt. Interessante Aktien stellen wir in dem oben genannten Report vor.

Weitere Details finden interessierte Leser in unserem PREMIUM-Bereich und in unseren Publikationen. Dort unterziehen wir Gold-, Silber- und Rohstoffaktien einer umfangreichen charttechnischen und fundamentalen Analyse, entwerfen konkrete Szenarien und Handelsstrategien.

Testen Sie uns JETZT umfassend und sichern Sie sich wertvolle Vorteile! >>

Weitere Artikel zu diesem Thema aus dem öffentlichen und Premium-Bereich

Gratis-Rohstoff-Newsletter

informativ + gewinnbringend + kostenlos

RohstoffJournal : Newsletter analysiert für Sie die neuesten Trends und Entwicklungen an den Rohstoff- & Edelmetallmärkten und bringt die daraus resultierenden Chancen auf den Punkt - informativ, gewinnbringend und absolut kostenlos!


Jetzt gratis anfordern!

Das Gold-Silber-Paket

Ihre Vorteile im Überblick:

  • exklusive Themenreporte mit Schwerpunkt Gold(aktien) und Silber(aktien)
  • aktuelle Ausgaben des Börsenbriefes RohstoffJournal AKTIEN & Märkte per E-Mail zugestellt.
  • unabhängige und fundierte Analysen unter fundamentalen und charttechnischen Aspekten.
  • Bezug endet am 30.06.2017 automatisch.
  • KEINE weiterführende Aboverpflichtung
  • exklusiver Preis

Jetzt anfordern!