Gold & Silber - Sind das Kaufniveaus?

Freitag, 09.03.2012

Nachrichtentypen: Nachricht

Kategorien: Markt-Checks

gold-istock 000003650675small
In unseren RohstoffJournal-Publikationen wagen wir den Spagat zwischen kurzfristig ausgerichteten Trading-Position und den langfristig laufenden Position. Wer einen langfristigen Anlagehorizont für Gold und Goldaktien oder für seine Silberengagements hat, sollte sich angesichts des temporären Störfeuers nicht beeindruckt zeigen. Interessierten Lesern bieten wir hierzu ein entsprechendes Strategiepapier an, das unter RohstoffJournal.de angefordert werden kann. (weitere Informationen zum Strategiepapier finden Sie hier >>>)

Langfristige Kursziele bei Gold und Silber intakt

So manch einer mag es nicht gern hören, doch die langfristigen Trends sind sowohl bei Gold als auch bei Silber nach wie vor intakt. Die übergeordneten Kursziele (2.000 USD bei Gold und 40+ bei Silber) sind unserer Auffassung nach weiter aktiviert.
Die Korrektur hat wieder einmal gezeigt, dass Rücksetzer als willkommener Anlass genommen werden, Gold- und Silberengagements einzugehen. Damit hat sich unsere Einschätzung bestätigt, dass unverändert hoher Bedarf besteht, sich gegen die Auswirkungen der finanz- und geopolitischen Krisen abzusichern.

Geldschwemme hält an

Die EZB lieferte mit ihrer Euro-Schwemme ja jüngst ein weiteres Beispiel dafür, dass eine (gnadenlose) Geldentwertung billigend in Kauf genommen wird. Warnende Stimmen werden schlichtweg ignoriert. Das Öffnen des Geldhahns wird als Allheilmittel gefeiert. Nun denn. Und noch immer gilt: Wer sein Kapital gegen Entwertung schützen will, kommt an Gold und Silber nicht vorbei. Neben dem finanzpolitischen Chaos, droht nun auch die komplette Destabilisierung der Golf-Region. Der Iran zeigt sich wenig beeindruckt von den westlichen Sanktionen und Israel plant mehr oder weniger öffentlich den Luftschlag gegen die Perser.

Gold(aktien) und Silber(aktien) sind alternativlos!

Kommen wir noch einmal auf Gold und Silber zurück. Die Korrektur führte die beiden Edelmetalle auf interessante Niveaus zurück. Bei Gold ist es die Zone um 1.670 US-Dollar und bei Silber die Zone um 32,5 / 33,0 US-Dollar. Diese wurde punktgenau angesteuert und hielten. Ist der Boden der Korrektur damit markiert? Unser Einschätzung nach stehen die Chancen gar nicht so schlecht, dass dem so ist. Und so nutzten wir innerhalb unserer Publikationen diese Niveaus zum Wiedereinstieg in kurzfristig ausgerichtete Positionen, denn auf lange Sicht blieb eh alles beim Alten und für uns gilt unverändert: Gold(aktien) und Silber(aktien) sind alternativlos!


Fundierte Analysen und konkrete Handelsstrategien zu Rohstoffmärkten und Rohstoffaktien finden interessierte Leser in unseren börsentäglichen Publikationen sowie im umfangreichen PREMIUM-Bereich weitere Informationen >

Weitere Artikel zu diesem Thema aus dem Öffentlichen und PREMIUM-Bereich

Gratis-Rohstoff-Newsletter

informativ + gewinnbringend + kostenlos

RohstoffJournal : INFOMAIL analysiert für Sie die neuesten Trends und Entwicklungen an den Rohstoff- & Edelmetallmärkten und bringt die daraus resultierenden Chancen auf den Punkt - informativ, gewinnbringend und absolut kostenlos!

RohstoffJournal : INFOMAIL analysiert für Sie die neuesten Trends und Entwicklungen an den Rohstoff- & Edelmetallmärkten und bringt die daraus resultierenden Chancen auf den Punkt - informativ, gewinnbringend und absolut kostenlos!

Jetzt gratis anfordern!

Gold- & SilberaktienJournal SPEZIAL

"Die heißesten Gold- und Silberaktien"

  • 3-teiliger Report
  • Veröffentlichung Teil 1 am 24.06.2014
  • Veröffentlichung Teil 2 am 01.07.2014
  • Veröffentlichung Teil 3 am 08.07.2014
  • mindestens 3 Analysen je Teil
  • mindetsens 10 Seiten Umfang je Teil
  • Vorteils-Preis für alle 3 Teile im Paket nur 24,90 Euro
weitere Informationen